Abteilungshistorie

1914

Das erste Fußballspiel fand 1914 gegen Ohmenhausen statt.

1920er Jahre

Nach Ohmenhausen folgten weitere Freundschaftsbegegnungen (u.a. Reutlingen, Pfullingen, Tübingen).

1939

Es gelingt die erste Kreismeisterschaft und der Aufstieg in die A-Klasse.

Nach dem zweiten Weltkrieg

Fußball tritt immer mehr in den Mittelpunkt des Vereinsgeschehens.

1950er Jahre

Der Höhepunkt des Fußballgeschehens ist mit der Meisterschaft der B-Klasse 1955/1956 erreicht.

1965/1966

Die Gönninger Mannschaft wird Meister der A-Klasse und steigt in die zweite Amateurliga auf.

1960er Jahre

Aufbau neuer Jugendabteilung von vier Mannschaften durch den Vorsitzenden Melchior Huber und Kontaktaufbau zu ausländischen Vereinen

Bis 1970

Unter dem Erfolgstrainer Erwin Häußler konnten sich die Gönninger in der dritthöchsten Spielklasse des Württembergischen Fußballverbands halten.

1973

Nach einem Abstieg in die A-Klasse gelingt ein erneuter Aufstieg unter dem Trainer Wolfgang Ostermeier und dem Abteilungsleiter Dietmar Pfeiler.

Ab 1975

Ein Abstieg der Gönninger Fußballer verzeichnete sich, mit dem Schlussergebnis, ausgerechnet im 60. Gründungsjahr 1979, in der C-Klasse zu landen.

1983/1984

Mit Hilfe des Ex-Profi Winfried Neuhäuser legte die Mannschaft einen Durchlauf sondergleichen hin, welcher sich seinen Weg über die Kreisliga B in die Bezirksliga bahnte.

Bis 1989

Konnten sich die Gönninger in der Bezirksliga halten.

1991-2001

Ein weiterer harter Schlag, nachdem man sich zwei Spielzeiten in der Kreisliga A hielt, rutsche man erneut in die Kreisliga B ab.

Das 75. Jubiläum des Vereins

War ein wahrer Höhepunkt für die Vereinsgeschichte. Der Verein und sein Bestehen wurden mit einem Festspiel der 1. Mannschaft gegen den VfB Stuttgart gefeiert.

2000/2001

Die Führung von Abteilungsleiter Karl-Heinz Feinauer und Trainer Volker Schmidt zahlte sich aus, denn man erkämpfte sich über zwei Relegationsspiele den Aufstieg in die Kreisliga A. Leider hielt man sich dort nur zwei Jahre und die Mannschaft fand sich in der Kreisliga B wieder.

2002/2003

Durch den Einsatz von Abteilungsleiter, Trainer und Spieler Martin Renz konnte ein Abstieg in die Kreisliga C am letzten Spieltag gerade nochmal abgewendet werden.

2008

Nach Abgabe des Gesamtvorsitz zugunsten der Fußball-Abteilung geling der Aufstieg in die Kreisliga A wieder, was sich nach einer Spielzeit aber auch wieder erledigte.

2009/2010

Die TG-Urgesteine Siegfried Kuhn und Rainer Häußler übernahmen die Trainertätigkeit, was sich jedoch erst später auszahlen sollte

2011/2012

Durch den soliden Grundstein durch die vorherigen Trainer konnten Markus Leuthe und Dirk Häußler die Fußballer mit einer souveränen Meisterschaft in der Kreisliga B zum Aufstieg in die Kreisliga A führen.

2015

Unter Siegfried Kuhn und Rainer Häußler schaffte auch die zweite Mannschaft den Aufstieg in die Kreisliga B, welcher sich 2017 leider wieder in einen Abstieg verwandelte.

2018/2019

Es folgte ein weiterer Abstieg der ersten Mannschaft – seitdem kämpft unsere Truppe weiter um den Aufstieg in die Kreisliga A.

2019

Die TG feiert 100-jähriges Bestehen. Zum Jubiläumsjahr spielt die Aktive gegen die Traditionsmannschaft des VfB Stuttgart und Stuttgarter Kickers.

2020

Die Jugendleitung der TG Gönningen stellt sich mit Christoph Rinker und Manuel Roos neu auf. Christoph Rinker ist gleichzeitig noch Abteilungsleiter. Andreas Maier und Michael Bauer übten zuvor viele Jahre dieses Amt aus.